Background
 

Hochwasser

Wetter-Alarm hat seine Smartphone-App ausgebaut und warnt seit Frühjahr 2016 auch vor Hochwasser. Die App-User erhalten Hochwasserwarnungen per Push-Nachricht und können die Entwicklung der Hochwassersituation auf der Hochwasserkarte mitverfolgen. Durch die Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) liefert Wetter-Alarm zuverlässige und stets aktuelle Hochwasserdaten.

 

 

Schwellenwerte Fliessgewässer:

Die Schwellenwerte, die die Gefahrenstufen abgrenzen, werden ausgehend vom vorhandenen Wissen über das Verhalten des jeweiligen Fliessgewässers festgelegt.

(Pegel, ab dem das Gewässer über die Ufer tritt, ab dem erste Schäden eintreten usw.)

Diese Schwellenwerte entsprechen in etwa der Jährlichkeit von Hochwasserereignissen, also einer Wiederkehrperiode von durchschnittlich 2, 10, 30 oder 100 Jahren.

 

Gefahrenstufe GRÜN – keine oder geringe Gefahr

Die Gefahrenstufe GRÜN entspricht ungefähr einer Abflussmenge, die unter dem Wert liegt, der im Durchschnitt einmal in 2 Jahren erreicht wird.

 

Gefahrenstufe GELB – mässige Gefahr

Die Gefahrenstufe GELB entspricht ungefähr einer Abflussmenge, die durchschnittlich einmal innerhalb von 2 bis 10 Jahren auftritt.

 

Gefahrenstufe ORANGE – erhebliche Gefahr

Die Gefahrenstufe ORANGE entspricht ungefähr einer Abflussmenge, die im Durchschnitt einmal innerhalb von 10 bis 30 Jahren auftritt.

 

Gefahrenstufe ROT – grosse Gefahr

Die Gefahrenstufe ROT entspricht ungefähr einer Abflussmenge, die im Durchschnitt einmal innerhalb von 30 bis 100 Jahren auftritt.

 

Gefahrenstufe DUNKELROT – sehr grosse Gefahr

Die Gefahrenstufe DUNKELROT entspricht ungefähr einer Abflussmenge, die im Durchschnitt höchstens einmal in 100 Jahren auftritt.

 

 

 

Schwellenwerte Seen:

Bei den Seen werden keine Hochwasserstatistiken gerechnet. Daher werden die Warnschwellen wie folgt definiert:

 

 

Gefahrenstufe GRÜN, GELB, ORANGE – keine bis erhebliche Gefahr

Der Bereich zwischen Sommerkote und Hochwassergrenze wird in drei gleich grosse Bereiche eingeteilt, die den Gefahrenstufen GRÜN, GELB und ORANGE entsprechen.

 

Gefahrenstufe ROT – grosse Gefahr

Die Hochwassergrenze bildet den Übergangsbereich von Gefahrenstufe ORANGE zu ROT.

 

Gefahrenstufe DUNKELROT – sehr grosse Gefahr

Steigt der Seepegel über die Warnschwelle «Hochwassergrenze +25 cm», ist die Gefahrenstufe DUNKELROT erreicht.

 

Auch bei den Seen werden die Schwellen in Absprache mit den Kantonen angepasst, wenn eine gewisse Erfahrung in Bezug auf die Hochwassergefahr vorhanden ist.

 

  • Meteodaten von
  • SF Meteo
  • Eine kostenlose Dienstleistung von
  • Kantonale Gebäudeversicherungen
  • Helvetia
  • Meteodaten von
  • SF Meteo
  • Eine kostenlose Dienstleistung von
  • Kantonale Gebäudeversicherungen
  • Helvetia