Background
 

Sicherheitstipps für Gebäudeeigentümer

Manche Unwetterschäden an Menschen und Gebäuden lassen sich mit den richtigen Massnahmen verringern.

Unwettertipps

Hagel

Situaton und Gefahr

Hagelkörner können Dachrinnen und Abläufe verstopfen. Als Folge kann Wasser in darunter liegende Räume eindringen. Sonnenstoren aus Stoff können durch Hagelkörner beschädigt werden.

 

Massnahmen:

  • Reinigen Sie Dachrinnen und Abfallrohre zweimal im Jahr
  • Ziehen Sie Sonnenstoren aus Stoff bei Hagel- und Sturmgefahr ein

Starkniederschlag

Situation und Gefahr

Starkniederschlag und lang anhaltender Niederschlag können zu Überschwemmungen der unteren Geschosse führen.

 

Massnahmen

  • Räumen Sie das Untergeschoss oder lagern Sie das Material in erhöhter Lage
  • Schalten Sie Elektroinstallationen im Unter- und Erdgeschoss aus
  • Besorgen Sie sich Sandsäcke, Plastikfolien und Bretter, um Öffnungen (Fenster, Türen, Tore, Lichtschächte) abzudichten - zählen Sie zur Hochwasserkote einen Zuschlag von 25 cm für Wellengang hinzu
  • Dichten Sie die Abläufe un Ausgüsse der sanitären Einrichtungen mit Sandäcken und Lappen ab
  • Dichten Sie innen liegende Kanalisationsdeckel n Bodenabläufe ab
  • Fixieren Sie Heizöltanks so, dass sie nicht aufschwimmen oder umkippen (leere und fast leere Tanks sindam meisten gefährdet)
  • Sichern Sie Heizölleitungen gegen das Auslaufen von Heizöl
  • Lagern Sie gefährliche Stoffe an sicherer Stelle

Gewitter

Situation und Gefahr
Elektrische Geräte, die an das Stromnetz angeschlossen sind, können Überspannungsschäden erleiden. Fernseher und Computer sind besonders gefährdet.

Massnahmen

  • Nehmen Sie elektrische Geräte vom Netz, wenn ein Gewitter naht

Schnee

Situation und Gefahr
Grosser Schneedruck kann das Dach beschädigen und zu Rissen und Verformungen am Gebäude führen. Für die Mieter ist in Absprache mit den Hausdienstverantwortlichen eine sorgfältige Planung für einen wirksamen Winterdienst zu organisieren.

Massnahmen für Gebäude

  • Stellen Sie sicher, dass sich auf dem Dach keine Dachlawinen bilden und entfernen Sie Eiszapfen an den Dachrinnen.
  • Schranken Sie Gefahrenstellen ab und befreien Sie die Dächer frühzeitig von Schnee und Eis (mit einem Fachmann)
  • Durch regelmässige Kontrollen auf dem Areal können Sie Gefahren frühzeitig erkennen und präventiv beseitigen.



Massnahmen für die Schneeräumung

  • Der Hauseigentümer ist für eine sorgfältige Planung und Ausführung der Schneeräumung verantwortlich.
  • Die Werkeigentümerhaftpflicht regelt in Artikel 58 des Obligationenrechts (OR) die Verantwortlichkeit.
  • Planen Sie den Winterdienst mit den Verantwortlichen frühzeitig, damit der erste Schnee rasch und ohne Probleme geräumt werden kann.
  • Planen Sie den Winterdienst mit den Verantwortlichen frühzeitig, damit der erste Schnee rasch und ohne Probleme geräumt werden kann.
  • Die Suva-Broschüre "Ohne Sturzunfälle durch den Winter - Tipps für Hausdienstverantwortliche" fasst die wichtigsten Tipps zusammen.

Frost

Situation und Gefahr
Bei Frost kann das Wasser in Aussenleitungen gefrieren, was ein Bersten der Leitung zur Folge haben kann.

Massnahmen

  • Leeren Sie die Wasserleitung vor dem ersten Frost

Glätte

Situation und Gefahr
Bei Glätte besteht Rutsch- und Unfallgefahr für alle Verkehrsteilnehmer. Die Fussgänger sind besonders gefährdet.

Massnahmen

  • Der Hauseigentümer ist für eine sorgfältige Planung und Ausführung der Schneeräumung (Schnee- und Eisglätte) verantwortlich (siehe Artikel 58 des Obligationenrechts (OR).
  • Den Winterdienst mit den Verantwortlichen frühzeitig planen.
  • Geräumter Schnee nicht auf den Treppen / Treppenrändern deponieren - aus Schmelzwasser kann sich Eis bilden.
  • Mit Salz und Steinsplitter optimale Verhältnisse schaffen.
  • Salz und Steinsplitter zum Streuen bereit stellen.
  • Mit einem Warnständer auf die gefährlichen Situationen aufmerksam machen.
  • Die Suva-Broschüre "Ohne Sturzunfälle durch den Winter - Tipps für Hausdienstverantwortliche" fasst die wichtigsten Tipps zusammen

Wind & Föhn

Situation und Gefahr
Sturmwinde können an Ihrem Gebäude grossen Schaden anrichten.

Massnahmen

  • Schliessen Sie alle Fenster und Fensterläden
  • Ziehen Sie alle Sonnenstoren aus Stoff ein
  • Stellen Sie Gartenmöbel, Blumentöpfe und weitere lose Gegenstände wie Velos und Abfallsäcke ins Haus
  • Bringen Sie Tiere in Sicherheit
  • Bleiben Sie während eines Sturms im Haus
  • Warten Sie mit Reparaturarbeiten, bis der Sturm vorbei ist
  • Eine kostenlose Dienstleistung von
  • Kantonale Gebäudeversicherungen
  • SF Meteo
  • Nationale Suisse
  • Eine kostenlose Dienstleistung von
  • Kantonale Gebäudeversicherungen
  • SF Meteo
  • Nationale Suisse